Jahresüberblick 2006
 
Herbstfest 2006
 

32. Herbstfest

mit Metzelsuppe, Moden- und Frisurenschau

07.-08. Oktober 2006
in der Mehrzweckhalle Oberstadion

 
Programm:

Samstag, 07. Oktober 2006

      20.30 Uhr  Tanz mit DJ Tobi
                           Eintritt € 2,50

Sonntag, 08. Oktober 2006

      10.45 Uhr  Frühschoppenkonzert
                     mit der Musikkapelle "Lyra" Unterstadion,
                     Ltg. H. Hipper

Speisekarte:

Saumagen mit Spätzle und Salat
Schnitzel mit Spätzle und Salat
Kesselfleisch mit Kraut und Brot
Blut- und Leberwurst mit Brot
Kalte und warme Schlachtplatte
Bratwurst mit Salat
Belegte Brote

Außerdem erlesene Weine sowie
Weizenbier vom Fass in gemütlicher Atmosphäre.

  ab 10.45 Uhr  Mittagessen

      14.00 Uhr  Kaffe & Kuchen

      16.00 Uhr  Moden- und Frisurenschau mit Jazzeinlage - Eintritt Frei

      19.00 Uhr  Fröhlicher Ausklang mit dem Musikverein Mundingen, Ltg. P. Selig
                     mit Jazzeinlage

 
Ausflug der Jugendkapelle nach Ellwangen
 
Die Jugendkapelle macht dieses Jahr vom Freitag, 02.06.2006, bis zum Pfingstmontag, 05.06.2006, einen Ausflug nach Ellwangen. Übernachtet wird in einer Jugendherberge, die sich in einem Schlossgebäude befindet. Auf dem Programm stehen unter anderem Spiele, Baden, ein Gottesdienstbesuch und Wandern.
 
 
 
 
 
 
 
Teilnahme von Julian Rapp am Bundesfinale von Jugend Musiziert
 
Am Mittwoch, 31.05.2006 war in Freiburg der Auftakt zum Bundesfinale von Jugend Musiziert. Bis zum Mittwoch, 07.06.2006, stellen sich mehr als 2000 Jugendliche aus allen Teilen Deutschlands der Jury. Darunter ist auch ein Schlagzeugensemble, in dem Julian Rapp, Schlagzeuger beim Musikverein "Lyra" Unterstadion, mitspielt. Der Wettbewerb endet am Mittwoch mit einem Konzert der Bundespreisträger.
 

 
Vorstellung des Kreismarsches zum Besuch von Landrat Seiffert
 
Im Rahmen des Antrittbesuchs von Landrat Heinz Seiffert am Montag, 22. Mai 2006 in Unterstadion, durfte der Musikverein "Lyra" Unterstadion als erste Kapelle den von Siegfried Rundel komponierten Kreismarsch "Von der Alb zur Donau" vorstellen.
Knapp eine Stunde lang übte der 66-jährige Komponist und Verleger aus Rot an der Rot mit den etwa 50 Musikern den Marsch ein. Bei der anschließenden Premiere waren neben Landrat Seiffert auch Karl Glöckler, Kreisverbandsvorsitzender der Blasmusiker im Alb-Donau Kreis, Josef Uhl, Kreisverbandsdirigent des Kreisverbandes Ulm/Alb-Donau, sowie seine Stellvertreter Reiner Mäder und Rupert Vogl anwesend. Die öffentliche Uraufführung des Werkes ist beim Kreismusikfest am 30. Juli in Ehingen.
Rundel meinte vor der Vorstellung des Kreismarsches: "Ich wollte einen einfachen Marsch, den alle Kapellen spielen können und der schwäbisch klingt. Die Region sollte akustisch repräsentiert werden." Weiterhin war ihm wichtig, dass das Stück, das im unteren Schwierigkeitsgrad angesiedelt ist, bei einem Ständchen genau so gut klingen muss wie beim Massenchor. Außerdem solle der Hörer die Melodie gleich wiedererkennen. Das funktionierte bereits beim zweiten Anspielen, als Herbert Hipper den Kreismarsch erstmals dirigierte. Einen besonderen Applaus bekam Rundel für die Bemerkung, er habe "Null Kompositionshonorar" verlangt.
Landrat Seiffert, der als ehemaliger Tenorhornist ein besonderes Ohr auf die etwas hervorgehobene Tenorhornstimme hatte, meinte: "Mir gefällt der Marsch ausgezeichnet". Nebenbei sagte Heinz Seiffert spontan zu, beim Kreismusikfest 2008 in Unterstadion, welches mit dem 75-jährigen Bestehen des Musikvereins "Lyra" Unterstadion verbunden ist, die Schirmherrschaft zu übernehmen.
 

Unter Komponist Siegfried Rundel stellte der Musikverein "Lyra" Unterstadion den Kreismarsch "Von der Alb zur Donau" vor. (SZ-Foto: Karl-Heinz Burghart)

 
Jahreshauptversammlung
 
Auch im vergangenen Jahr gab es ein reges Vereinsleben. So hatten die Aktiven 46, die Jugendkapelle 12 Auftritte. Viele Jugendliche nahmen an D1, D2 und D3 Lehrgängen teil. Beim D2-Lehrgang schnitt Alexandra Matheußer mit 99 von 100 Punkten als Lehrgangsbeste ab. Zudem wurden Eva-Maria Hipper und Alexandra Matheußer in die Kreisjugendkapelle aufgenommen.

Für ihre langjährige passive Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt:
  • für 20-jährige Mitgliedschaft: Georg Steinle, Mühlhausen, Erwin Walter, Unterstadion und Josef Ginter, Grundsheim
  • für 30-jährige Mitgliedschaft: Josef Aßfalg sen., Rita Hipper, Manfred Rieber, Bruno Strahl alle Unterstadion, Franz Braig, Bronnen, Franz Britsch, Biberach, Hans Heckenberger, Moosbeuren, Georg Locher, Hundersingen, Ewald Selig, Schönermark, Gerhard Wahl, Ertingen, Otto Wall Mundeldingen, Franz Widmann Oberstadion und Franz Wiest, Ummendorf
  • für 40-jährige Mitgliedschaft: Kurt Götz sen. Oberstadion, Otto Roser, Unterstadion und Josef Selg, Moosbeuren
  • für 50-jährige Mitgliedschaft: Karl Ege, Unterstadion, Ferdinand Eggert, Oberstadion, Gaupp Hans, Unterstadion und Theo Lamp, Bettighofen
 

 
Dreikönigskonzert
 
Auch dieses Jahr war das Dreikönigskonzert in der Festhalle Oberstadion wieder gut besucht.

Zu Beginn konnten sich die Festbesucher von der Jugendkapelle, unter Leitung von Klaus Fiderer, mit dem Stück Happy Christmas noch einmal in Weihnachtliche Stimmung versetzen lassen. Anschließend folgte die Algona Overture, Backdraft und Sorgenbrecher.
Im zweiten Teil des Dreikönigskonzertes spielten die Aktiven, unter Leitung von Herbert Hipper, die Stücke Fanfare, Xenia Sarda sowie die Filmmusik The Rock.

 

 
Für 10 Jahre wurden Andreas Matheußer, Christian Fiderer und Teresa Hipper (Bild von rechts nach links) geehrt. Für 20 Jahre wurden Harald Ege und Bernhard Roser (Bild von links nach rechts) ausgezeichnet. Ganze 50 Jahre ist Dirigent Herbert Hipper (Mitte) schon im Musikverein tätig.

Nach den Ehrungen folgte das Trompetensolo Trumpet Dreams mit dem Solisten Hubert Aßfalg, sowie die Stücke Wein, Weib und Gesang, Zauber der Montur und als Zugabe Elisabeth Serenade und Unter der Admiralsflagge.  
 
 
nach oben